Sebastian Nippold - Sportwissenschaftler | Budoka

Vita

Ausbildung

  • 1986 - Unterricht bei Meister Katsuaki Asai. (Shihan Aikikai Deutschland 8. Dan Aikikai Tokio)
    Seitdem Begeisterung für die Ästhetik und Funktionalität des Aikido; sowie die geteilte Überzeugung der Harmonisierung von Konflikten durch innere Stärke.
    "Ich erinnere mich bis heute an die erste Unterrichtseinheit von damals und unterrichte - unter anderem - diese Inhalte immer noch in unveränderter Weise."
  • 1996 - 2013 Training im Aikido Dojo Köln. Unter anderem als Leiter des Kindertrainings und der Ausbildung der Übungsleiter, Erstellung der Lehrpläne und der Prüfungsordnung. Leitung des Waffentrainings für Fortgeschrittene sowie Aikido für Fortgeschrittene in Festanstellung.
  • 1995 - 2000 Schlagzeuger von Sisko Paik.
  • seit 1999 - Dan Träger und Budo Lehrer (Aikikai Japan).
  • 1999 - 2001 Türsteher im Dos Equis - Köln Friesenstraße. "Während es jeden Freitag nötig zu sein schien, das mein Kollege jemanden in den 'Asphalt drückt', konnte ich meine gesamte Dienstzeit ohne eine Gewaltanwendung meistern! - als der Inhaber mich entlassen hatte, da es samstags eh nie Ärger gab, bekam die Theke am folgenden Wochenende eins auf die Nase, bei dem Versuch jemanden rauszuschmeissen."
  • 2001 - 2008 Studium der Sportwissenschaften. Neben Anatomie, Pysiologie, Traumatologie, Sportpsychologie, Trainings- und Bewegungslehre, Biomechanik bis zu 22 Stunden Training/Woche in u.a. Bogenschießen, Fechten, Judo, Turnen; Leichtatletik, Schwimmen, Aikido, Kenjutsu und Jojutsu.
    mehr ...
  • 2004 - 2008 Studium der Philosophie der asiatischen Kampfkünste bei Dr. Gerd Helmer und Dr. Zhu Wenjun. (Schwerpunkte: Daoismus, Ontologie, Meditation, Geist, japanisches und chinesisches Denken, Konfuzianismus, Buddhismus)
    2006 - 2008 Bibliotheksbeauftragter des Philosophischen Seminars der Deutschen Sporthochschule zu Köln - unter Leitung von Prof. Dr. Barbara Ränsch-Trill. Studium der Philosophie und Sportphilosophie unter ihrer Schirmherrschaft. (Schwerpunkte: Ästhetik, Tanz, Bewegung und Körper, Leib/Seele, die Stellung des Menschen im Kosmos.)
    mehr ...
  • 2004 - 2010 Ausbildung zum Lehrer für Inneres Wushu und Qi Gong.Die sechsjährige Ausbildung umfasst die Stile: Taiji, Xing Yi und Bagua, sowie die Gesamtausbildung zum Qi Gong und Tuina Lehrer.
  • 2004 - 2009 Ausbildung in Cranio-Sacraler Körpertherapie. Kinon Akademie Langen.
    Regelmäßige Fort- und Weiterbildungen: Sportmassage, Embryologie, Traumaarbeit, Faszienarbeit, Ernährungspysiologie, ... (in Bewegung bleiben durch regelmäßige Fort- und Weiterbildung ist eine Selbstverständlichkeit. So sorge ich für eine kontinuierliche Supervision aller meiner Arbeitsfelder)
  • Ausgebildet in Kundalini Yoga bei Frank Gurupal Singh Dreyer (Gründer der Kundalini Yoga Lehrerausbildng in NRW) 2007 bis 2014

Unterricht und Schulungen

  • Qi Gong und Taiji für die Stadt Köln
  • Aikido an Grund-, Haupt-, Gesamtschulen, Dozent für Aikido an der Schauspielschule der Keller - Köln.
    mehr ...
  • Qi Gong und Taiji für den Landschaftsverband Rheinland
    mehr ...
  • BGF, Beratung und Schulungen für: Takeda, VWEW-Verags Gruppe, Yellotools, Koslowski.net, Praxis Dr. Jarius, ...
    mehr ...
  • Unterricht an Kampfkunstschulen, in Sportvereinen oder Sportstudios
    mehr ...

Erfahrung

  • ZaZen seit 1994 - regelmäßige Praxis
    Zahlreiche Lehrer und Bücher und Schulen
  • Reiki seit 1996 - Reiki Meister mit Kritik an der mir begegneten Praxis in Deutschland
  • Kundalini Yoga bei Frank Gurupal Singh Dreier und gemeinsame Meditation
  • Bön (Die Kunst, die Nacht zur Meditation zu nutzen. Auch 'Traum Yoga' genannt)
  • Tibetischer Buddhismus - das Erfahren der Bardi.
  • Yi Quan und Nei Kung. (Daoistische Meditationen in denen Energie auf den Meridianen geleitet wird)
  • Pranajama unter anderem nach B. K. S. Iyengar. Tägliche Anwendung seit 2010
  • Lehrgänge im Bereich Kampfkunst (...not listet)